Loading... Loading... Loading...

Scrollen und die schönsten
Panoramareisen der Schweiz entdecken.

logo myswitzerland.com
2'160 m.ü.M
578 m.ü.M
dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image dot image
intro icons

Glacier Express

Der langsamste Schnellzug der Welt.

Scrollen und entdecken

St. Moritz.

Sonne satt auf 1856 m ü.M.

St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Schick, elegant und exklusiv, liegt er auf 1856 m ü. M. inmitten der Oberengadiner Seenlandschaft. Das trockene, prickelnde "Champagnerklima" ist legendär und die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 Tagen im Jahr.

Cresta Run

Cresta Run

Der legendäre Cresta Run wurde erstmals auf die Wintersaison 1884/85 hin erstellt und bildet seither eine der grossen Attraktionen von St. Moritz.

Mehr anzeigen

UNESCO Welterbe: Albula/Bernina.

Ein bahntechnisches Meisterwerk.

130 Kilometer in einem Zug: Die Bahnstrecke Albula/Bernina ist Kernstück des UNESCO-Welterbes und gilt weltweit als eine der spektakulärsten Routen. Unter Bahnfans wird besonders die Strecke zwischen Thusis und Poschiavo mit dem kühn geschwungenen Landwasserviadukt als schönste Bergstrecke überhaupt gehandelt.

Chur.

Willkommen in der Alpenstadt.

Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Bars, Museen und Galerien sorgen in ihrer durchgehend autofreien Altstadt für ein geradezu mediterranes Flair.

Rheinschlucht – Ruinaulta

Rheinschlucht – Ruinaulta

Ganz in der Nähe von Bonaduz befindet sich die faszinierende Rheinschluchtwelt der Ruinaulta.

Mehr anzeigen Impressionen Rheinschlucht
Region Disentis/Sedrun

Region Disentis/Sedrun

Die ruhige Bündner Ferienregion Disentis/Sedrun liegt im oberen Vorderrheintal, der Surselva.

Mehr anzeigen
Oberalppass

Oberalppass

Der Oberalppass (2'044 m ü. M.) verbindet die beiden Ortschaften Disentis im Kanton Graubünden und Andermatt im Kanton Uri.

Mehr anzeigen
Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus.

Mehr anzeigen
Rhonegletscher

Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt in den Zentralalpen in der Nähe des Furkapasses und ist somit einer der am leichtesten zugänglichen Gletscher der Schweiz.

Mehr anzeigen
Furka-Dampfbahn

Furka-Dampfbahn

Die Furka-Dampfbahn bietet ein Reise-Erlebnis durch eine grandiose Gebirgslandschaft: In rund zwei Stunden fahren sorgfältig restaurierte Nostalgiezüge von Realp nach Oberwald.

Mehr anzeigen
Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Die Briger sind stolz auf “ihr” Stockalperschloss, das im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut wurde.

Mehr anzeigen

Zermatt.

Das Dorf inmitten 38 Viertausender.

Am Fusse des majestätischen Matterhorns liegt Zermatt, dessen touristische Entwicklung eng mit dem wohl berühmtesten Berg der Welt verknüpft ist. Der autofreie Ferienort hat seinen ursprünglichen Charakter erhalten und bietet Besuchern fast unbegrenzte Ausflugsmöglichkeiten.

Unterkünfte in Zermatt.

Schlafen am Fuss des Matterhorns.

Endstation.

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Tradition Wintersport St. Moritz

Tradition Wintersport St. Moritz

Die Anfänge des Wintersports gehen zurück auf die Siebziger- und Achtzigerjahre des 19. Jahrhunderts, nachdem es 1864 - auf Initiative Johannes Badrutts - Engländer gewagt hatten, mit Pferdeschlitten ins winterliche St. Moritz zu reisen und auch in dieser Jahreszeit Erholung und Vergnügen zu suchen.

Tradition Wintersport St. Moritz

Tradition Wintersport St. Moritz

Die Anfänge des Wintersports gehen zurück auf die Siebziger- und Achtzigerjahre des 19. Jahrhunderts, nachdem es 1864 - auf Initiative Johannes Badrutts - Engländer gewagt hatten, mit Pferdeschlitten ins winterliche St. Moritz zu reisen und auch in dieser Jahreszeit Erholung und Vergnügen zu suchen.

Tradition Wintersport St. Moritz

Tradition Wintersport St. Moritz

Die Anfänge des Wintersports gehen zurück auf die Siebziger- und Achtzigerjahre des 19. Jahrhunderts, nachdem es 1864 - auf Initiative Johannes Badrutts - Engländer gewagt hatten, mit Pferdeschlitten ins winterliche St. Moritz zu reisen und auch in dieser Jahreszeit Erholung und Vergnügen zu suchen.

Corviglia / Piz Nair - wo der Himmel beginnt

Corviglia / Piz Nair - wo der Himmel beginnt

Zwei Standseilbahnen fahren von St. Moritz Dorf über Chantarella zur Corviglia, von wo sich die Luftseilbahn zum bekannten Aussichtspunkt im Suvretta-Gebiet hochschwingt.

Mehr zum Gebiet Corviglia / Piz Nair
Corviglia / Piz Nair - wo der Himmel beginnt

Corviglia / Piz Nair - wo der Himmel beginnt

Zwei Standseilbahnen fahren von St. Moritz Dorf über Chantarella zur Corviglia, von wo sich die Luftseilbahn zum bekannten Aussichtspunkt im Suvretta-Gebiet hochschwingt.

Mehr zum Gebiet Corviglia / Piz Nair
Silsersee

Silsersee

Europas höchstgelegene Schifffahrtslinie durchpflügt von Sils Maria ausgehend den auf 1800 m.ü.M. gelegenen herrlichen Alpensee in 40 Minuten.

Mehr über den Silsersee
Silsersee

Silsersee

Europas höchstgelegene Schifffahrtslinie durchpflügt von Sils Maria ausgehend den auf 1800 m.ü.M. gelegenen herrlichen Alpensee in 40 Minuten.

Mehr über den Silsersee
Silsersee

Silsersee

Europas höchstgelegene Schifffahrtslinie durchpflügt von Sils Maria ausgehend den auf 1800 m.ü.M. gelegenen herrlichen Alpensee in 40 Minuten.

Mehr über den Silsersee
St. Moritzersee

St. Moritzersee

Der St. Moritzersee liegt – wie der Name bereits vermuten lässt – unmittelbar bei St. Moritz. Besonders Segler schätzen den Malojawind für ihre Regatten. Aber auch sonst bietet der See Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen um und auf dem Wasser. So zum Beispiel das St. Moritz Matchrace mit Topseglern aus aller Welt oder das White Turf, ein Pferderennen auf dem zugefrorenen See.

Mehr zum St. Moritzersee
St. Moritzersee

St. Moritzersee

Der St. Moritzersee liegt – wie der Name bereits vermuten lässt – unmittelbar bei St. Moritz. Besonders Segler schätzen den Malojawind für ihre Regatten. Aber auch sonst bietet der See Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen um und auf dem Wasser. So zum Beispiel das St. Moritz Matchrace mit Topseglern aus aller Welt oder das White Turf, ein Pferderennen auf dem zugefrorenen See.

Mehr zum St. Moritzersee
St. Moritzersee

St. Moritzersee

Der St. Moritzersee liegt – wie der Name bereits vermuten lässt – unmittelbar bei St. Moritz. Besonders Segler schätzen den Malojawind für ihre Regatten. Aber auch sonst bietet der See Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen um und auf dem Wasser. So zum Beispiel das St. Moritz Matchrace mit Topseglern aus aller Welt oder das White Turf, ein Pferderennen auf dem zugefrorenen See.

Mehr zum St. Moritzersee
Silvaplanersee

Silvaplanersee

Der Lej da Silvaplauna (rät.) wird vom Inn, hier noch 'Sela', durchflossen. Der gleichmässige Malojawind lässt die Herzen von Kite- und Windsurfern höher schlagen. Hier erreicht der Wind Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h und Kitesurfer schwärmen von bis zu 20 Sekunden langen Sprüngen.

Mehr zum Silvaplanersee
Silvaplanersee

Silvaplanersee

Der Lej da Silvaplauna (rät.) wird vom Inn, hier noch 'Sela', durchflossen. Der gleichmässige Malojawind lässt die Herzen von Kite- und Windsurfern höher schlagen. Hier erreicht der Wind Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h und Kitesurfer schwärmen von bis zu 20 Sekunden langen Sprüngen.

Mehr zum Silvaplanersee
Silvaplanersee

Silvaplanersee

Der Lej da Silvaplauna (rät.) wird vom Inn, hier noch 'Sela', durchflossen. Der gleichmässige Malojawind lässt die Herzen von Kite- und Windsurfern höher schlagen. Hier erreicht der Wind Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h und Kitesurfer schwärmen von bis zu 20 Sekunden langen Sprüngen.

Mehr zum Silvaplanersee
Cresta Run

Cresta Run

Der legendäre Cresta Run wurde erstmals auf die Wintersaison 1884/85 hin erstellt und bildet seither eine der grossen Attraktionen von St. Moritz. Der Cresta-Sport gleicht zwar der Olympischen Disziplin Skeleton, ist jedoch einzigartig weil er stets nur auf einer Bahn weltweit praktiziert wurde: auf dem Cresta Run von St. Moritz-Celerina.

Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Bahnerlebniswelt Bergün

Bahnerlebniswelt Bergün

Im “Bahndorf” Bergün schlagen nicht nur die Herzen von Bahnliebhabern höher. Hier befindet sich nicht nur das Bahnmuseum Albula, das Dorf liegt auch direkt am Bahnerlebnisweg Albula. Die 26 Informationstafeln entlang der Strecke Preda-Bergün-Filisur geben Wanderern wertvolle Hintegrundinformationen zur spektakulären Bahnlinie und führen dabei hautnah an den Kunstbauten der Rhätischen Bahn vorbei.

Mehr zu Bergün
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Es ist das grösste und spektakulärste Bauwerk auf der 63 Kilometer langen Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz: Der Landwasserviadukt versetzt Fachleute wie auch Laien in Staunen. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler im 1901/02 war eine architektonische Meisterleistung - notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kränen erbaut.

Mehr zum Landwasserviadukt
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Es ist das grösste und spektakulärste Bauwerk auf der 63 Kilometer langen Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz: Der Landwasserviadukt versetzt Fachleute wie auch Laien in Staunen. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler im 1901/02 war eine architektonische Meisterleistung - notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kränen erbaut.

Mehr zum Landwasserviadukt
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Es ist das grösste und spektakulärste Bauwerk auf der 63 Kilometer langen Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz: Der Landwasserviadukt versetzt Fachleute wie auch Laien in Staunen. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler im 1901/02 war eine architektonische Meisterleistung - notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kränen erbaut.

Mehr zum Landwasserviadukt
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Es ist das grösste und spektakulärste Bauwerk auf der 63 Kilometer langen Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz: Der Landwasserviadukt versetzt Fachleute wie auch Laien in Staunen. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler im 1901/02 war eine architektonische Meisterleistung - notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kränen erbaut.

Mehr zum Landwasserviadukt
Landwasserviadukt

Landwasserviadukt

Es ist das grösste und spektakulärste Bauwerk auf der 63 Kilometer langen Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz: Der Landwasserviadukt versetzt Fachleute wie auch Laien in Staunen. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler im 1901/02 war eine architektonische Meisterleistung - notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kränen erbaut.

Mehr zum Landwasserviadukt
Burgenland Domleschg

Burgenland Domleschg

Das fruchtbare Domleschg erstreckt sich über 10 km von Rothenbrunnen nach Sils. In keinem anderen Gebiet der Schweiz befinden sich auf so kleinem Raum so viele Burgen und Schlösser.

Alpenbikepark Brambrüesch

Alpenbikepark Brambrüesch

Die Bergbahnen Chur-Dreibündenstein bringen Mountainbiker direkt aus der Stadt 1'000 Höhenmeter hinauf zum Churer Hausberg Brambrüesch - hier beginnt die Downhill & Freeride Action. Der Alpenbikepark bietet Bikespass pur für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Mehr über den Alpenbikepark
Alpenbikepark Brambrüesch

Alpenbikepark Brambrüesch

Die Bergbahnen Chur-Dreibündenstein bringen Mountainbiker direkt aus der Stadt 1'000 Höhenmeter hinauf zum Churer Hausberg Brambrüesch - hier beginnt die Downhill & Freeride Action. Der Alpenbikepark bietet Bikespass pur für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Mehr über den Alpenbikepark
Alpenbikepark Brambrüesch

Alpenbikepark Brambrüesch

Die Bergbahnen Chur-Dreibündenstein bringen Mountainbiker direkt aus der Stadt 1'000 Höhenmeter hinauf zum Churer Hausberg Brambrüesch - hier beginnt die Downhill & Freeride Action. Der Alpenbikepark bietet Bikespass pur für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Mehr über den Alpenbikepark
Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Eine enge Schlucht, in die nur mittags etwas Licht dringt, eine Grotte, in der Heilsuchende in steinernen Becken badeten, und der wohl berühmteste Naturforscher als erster Kurarzt – das ist Bad Pfäfers. Heute ist die Tamina-Schlucht (ca. 15 Min. von Bad Ragaz) komfortabler zugänglich.

Mehr über die Tamina-Schlucht
Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Eine enge Schlucht, in die nur mittags etwas Licht dringt, eine Grotte, in der Heilsuchende in steinernen Becken badeten, und der wohl berühmteste Naturforscher als erster Kurarzt – das ist Bad Pfäfers. Heute ist die Tamina-Schlucht (ca. 15 Min. von Bad Ragaz) komfortabler zugänglich.

Mehr über die Tamina-Schlucht
Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Eine enge Schlucht, in die nur mittags etwas Licht dringt, eine Grotte, in der Heilsuchende in steinernen Becken badeten, und der wohl berühmteste Naturforscher als erster Kurarzt – das ist Bad Pfäfers. Heute ist die Tamina-Schlucht (ca. 15 Min. von Bad Ragaz) komfortabler zugänglich.

Mehr über die Tamina-Schlucht
Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Tamina-Schlucht und altes Bad Pfäfers

Eine enge Schlucht, in die nur mittags etwas Licht dringt, eine Grotte, in der Heilsuchende in steinernen Becken badeten, und der wohl berühmteste Naturforscher als erster Kurarzt – das ist Bad Pfäfers. Heute ist die Tamina-Schlucht (ca. 15 Min. von Bad Ragaz) komfortabler zugänglich.

Mehr über die Tamina-Schlucht
Wellness-Resort Bad Ragaz

Wellness-Resort Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbad-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C warme Heilwasser aus dem Berginneren. Die Tamina-Therme ist seit dem frühen Mittelalter bekannt und gilt heute als wasserreichste Akratotherme Europas. Hier kann man Abschalten und Batterien frisch aufladen.

Mehr über Bad Ragaz
Wellness-Resort Bad Ragaz

Wellness-Resort Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbad-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C warme Heilwasser aus dem Berginneren. Die Tamina-Therme ist seit dem frühen Mittelalter bekannt und gilt heute als wasserreichste Akratotherme Europas. Hier kann man Abschalten und Batterien frisch aufladen.

Mehr über Bad Ragaz
Wellness-Resort Bad Ragaz

Wellness-Resort Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbad-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C warme Heilwasser aus dem Berginneren. Die Tamina-Therme ist seit dem frühen Mittelalter bekannt und gilt heute als wasserreichste Akratotherme Europas. Hier kann man Abschalten und Batterien frisch aufladen.

Mehr über Bad Ragaz
Wellness-Resort Bad Ragaz

Wellness-Resort Bad Ragaz

Bad Ragaz im St. Galler Rheintal am Fuss des Pizol mit seiner langen Tradition als Badekurort ist heute ein Wellness-Resort mit Hotels der Spitzenklasse, Thermalbad-Angebote und Golfplätzen. In der tiefen, mystischen Tamina-Schlucht im nahen Pfäfers sprudelt das 37°C warme Heilwasser aus dem Berginneren. Die Tamina-Therme ist seit dem frühen Mittelalter bekannt und gilt heute als wasserreichste Akratotherme Europas. Hier kann man Abschalten und Batterien frisch aufladen.

Mehr über Bad Ragaz
Rheinschlucht – Ruinaulta

Rheinschlucht – Ruinaulta

Ganz in der Nähe von Bonaduz befindet sich die faszinierende Rheinschluchtwelt der Ruinaulta. Sie zählt zu den grossartigsten und vielfältigsten Landschaften der Alpen.

Mehr Informationen
Rheinschlucht – Ruinaulta

Rheinschlucht – Ruinaulta

Ganz in der Nähe von Bonaduz befindet sich die faszinierende Rheinschluchtwelt der Ruinaulta. Sie zählt zu den grossartigsten und vielfältigsten Landschaften der Alpen.

Mehr Informationen
Rheinschlucht – Ruinaulta

Rheinschlucht – Ruinaulta

Ganz in der Nähe von Bonaduz befindet sich die faszinierende Rheinschluchtwelt der Ruinaulta. Sie zählt zu den grossartigsten und vielfältigsten Landschaften der Alpen.

Mehr Informationen
Region Disentis/Sedrun

Region Disentis/Sedrun

Die ruhige Bündner Ferienregion Disentis/Sedrun liegt im oberen Vorderrheintal, der Surselva. Charakteristisch für die Region sind vor allem das grosse Benediktinerkloster Disentis sowie der Rheinursprung beim idyllischen Tomasee.

Mehr Informationen
Region Disentis/Sedrun

Region Disentis/Sedrun

Die ruhige Bündner Ferienregion Disentis/Sedrun liegt im oberen Vorderrheintal, der Surselva. Charakteristisch für die Region sind vor allem das grosse Benediktinerkloster Disentis sowie der Rheinursprung beim idyllischen Tomasee.

Mehr Informationen
Region Disentis/Sedrun

Region Disentis/Sedrun

Die ruhige Bündner Ferienregion Disentis/Sedrun liegt im oberen Vorderrheintal, der Surselva. Charakteristisch für die Region sind vor allem das grosse Benediktinerkloster Disentis sowie der Rheinursprung beim idyllischen Tomasee.

Mehr Informationen
Region Disentis/Sedrun

Region Disentis/Sedrun

Die ruhige Bündner Ferienregion Disentis/Sedrun liegt im oberen Vorderrheintal, der Surselva. Charakteristisch für die Region sind vor allem das grosse Benediktinerkloster Disentis sowie der Rheinursprung beim idyllischen Tomasee.

Mehr Informationen
Oberalppass

Oberalppass

Der Oberalppass (2'044 m ü. M.) verbindet die beiden Ortschaften Disentis im Kanton Graubünden und Andermatt im Kanton Uri.

Oberalppass

Oberalppass

Der Oberalppass (2'044 m ü. M.) verbindet die beiden Ortschaften Disentis im Kanton Graubünden und Andermatt im Kanton Uri.

Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus. Der Aufschwung des Passes begann erst um 1200 mit der Erschliessung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Heute ist der Gotthardpass die wichtigste Nord-Süd-Verbindung.

Mehr Informationen
Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus. Der Aufschwung des Passes begann erst um 1200 mit der Erschliessung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Heute ist der Gotthardpass die wichtigste Nord-Süd-Verbindung.

Mehr Informationen
Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus. Der Aufschwung des Passes begann erst um 1200 mit der Erschliessung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Heute ist der Gotthardpass die wichtigste Nord-Süd-Verbindung.

Mehr Informationen
Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus. Der Aufschwung des Passes begann erst um 1200 mit der Erschliessung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Heute ist der Gotthardpass die wichtigste Nord-Süd-Verbindung.

Mehr Informationen
Mythos Gotthard

Mythos Gotthard

Selbst die Römer wichen der gewaltigen Masse des Gotthards aus. Der Aufschwung des Passes begann erst um 1200 mit der Erschliessung der Schöllenenschlucht zwischen Göschenen und Andermatt. Heute ist der Gotthardpass die wichtigste Nord-Süd-Verbindung.

Mehr Informationen
Rhonegletscher

Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt in den Zentralalpen in der Nähe des Furkapasses und ist somit einer der am leichtesten zugänglichen Gletscher der Schweiz. Seine Länge beläuft sich heute auf weniger als 10 km. Im 19. und noch Anfang des 20. Jh. reichte seine Gletscherzunge bis nach Gletsch hinunter und war eine Touristenattraktion.

Mehr Informationen
Rhonegletscher

Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt in den Zentralalpen in der Nähe des Furkapasses und ist somit einer der am leichtesten zugänglichen Gletscher der Schweiz. Seine Länge beläuft sich heute auf weniger als 10 km. Im 19. und noch Anfang des 20. Jh. reichte seine Gletscherzunge bis nach Gletsch hinunter und war eine Touristenattraktion.

Mehr Informationen
Rhonegletscher

Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt in den Zentralalpen in der Nähe des Furkapasses und ist somit einer der am leichtesten zugänglichen Gletscher der Schweiz. Seine Länge beläuft sich heute auf weniger als 10 km. Im 19. und noch Anfang des 20. Jh. reichte seine Gletscherzunge bis nach Gletsch hinunter und war eine Touristenattraktion.

Mehr Informationen
Rhonegletscher

Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt in den Zentralalpen in der Nähe des Furkapasses und ist somit einer der am leichtesten zugänglichen Gletscher der Schweiz. Seine Länge beläuft sich heute auf weniger als 10 km. Im 19. und noch Anfang des 20. Jh. reichte seine Gletscherzunge bis nach Gletsch hinunter und war eine Touristenattraktion.

Mehr Informationen
Furka-Dampfbahn

Furka-Dampfbahn

Die Furka-Dampfbahn bietet ein Reise-Erlebnis durch eine grandiose Gebirgslandschaft: In rund zwei Stunden fahren sorgfältig restaurierte Nostalgiezüge von Realp nach Oberwald.

Mehr Informationen
Furka-Dampfbahn

Furka-Dampfbahn

Die Furka-Dampfbahn bietet ein Reise-Erlebnis durch eine grandiose Gebirgslandschaft: In rund zwei Stunden fahren sorgfältig restaurierte Nostalgiezüge von Realp nach Oberwald.

Mehr Informationen
Furka-Dampfbahn

Furka-Dampfbahn

Die Furka-Dampfbahn bietet ein Reise-Erlebnis durch eine grandiose Gebirgslandschaft: In rund zwei Stunden fahren sorgfältig restaurierte Nostalgiezüge von Realp nach Oberwald.

Mehr Informationen
Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Die Briger sind stolz auf “ihr” Stockalperschloss, das im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut wurde. Eine Besichtigung der Arkaden und Säle des Palastes ist mehr als lohnenswert, gefolgt von einem Spaziergang im Schlossgarten mit Blick auf das Kloster und die Briger Altstadt mit ihren Türmen.

Mehr Informationen
Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Die Briger sind stolz auf “ihr” Stockalperschloss, das im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut wurde. Eine Besichtigung der Arkaden und Säle des Palastes ist mehr als lohnenswert, gefolgt von einem Spaziergang im Schlossgarten mit Blick auf das Kloster und die Briger Altstadt mit ihren Türmen.

Mehr Informationen
Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Die Briger sind stolz auf “ihr” Stockalperschloss, das im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut wurde. Eine Besichtigung der Arkaden und Säle des Palastes ist mehr als lohnenswert, gefolgt von einem Spaziergang im Schlossgarten mit Blick auf das Kloster und die Briger Altstadt mit ihren Türmen.

Mehr Informationen
Kulinarik in Zermatt

Kulinarik in Zermatt

Zermatt hat nicht nur die höchste Dichte an Viertausendern, sondern auch an Gourmetrestaurants. Es bietet aber weitaus mehr als nur Gourmetküche. Von experimenteller Kochkunst über asiatisch bis hin zu lokalen Spezialitäten findet sich in Zermatt für jeden Geschmack etwas.

Kulinarik in Zermatt

Kulinarik in Zermatt

Zermatt hat nicht nur die höchste Dichte an Viertausendern, sondern auch an Gourmetrestaurants. Es bietet aber weitaus mehr als nur Gourmetküche. Von experimenteller Kochkunst über asiatisch bis hin zu lokalen Spezialitäten findet sich in Zermatt für jeden Geschmack etwas.

Kulinarik in Zermatt

Kulinarik in Zermatt

Zermatt hat nicht nur die höchste Dichte an Viertausendern, sondern auch an Gourmetrestaurants. Es bietet aber weitaus mehr als nur Gourmetküche. Von experimenteller Kochkunst über asiatisch bis hin zu lokalen Spezialitäten findet sich in Zermatt für jeden Geschmack etwas.

Wandern in und um Zermatt

Wandern in und um Zermatt

Mit über 400 km markierten Wanderwegen verfügen Zermatt, Täsch und Randa über ein vielfältiges Angebot für den Wanderfreund. Die Bergbahnen ermöglichen, mühelos auf bis zu 3'000 m ü.M. zu gelangen.

Wandern in und um Zermatt

Wandern in und um Zermatt

Mit über 400 km markierten Wanderwegen verfügen Zermatt, Täsch und Randa über ein vielfältiges Angebot für den Wanderfreund. Die Bergbahnen ermöglichen, mühelos auf bis zu 3'000 m ü.M. zu gelangen.

Wandern in und um Zermatt

Wandern in und um Zermatt

Mit über 400 km markierten Wanderwegen verfügen Zermatt, Täsch und Randa über ein vielfältiges Angebot für den Wanderfreund. Die Bergbahnen ermöglichen, mühelos auf bis zu 3'000 m ü.M. zu gelangen.

Gornergrat

Gornergrat

Vom über 3000 Meter hohen Gornergrat hat man einen fantastischen Blick auf sage und schreibe 29 der 38 Schweizer Viertausender. Die Aussichtsplattform erreicht man gemütlich mit der Zahnradbahn, die von Zermatt über die Riffelalp auf den Grat führt.

Mehr zum Gornergrat
Gornergrat

Gornergrat

Vom über 3000 Meter hohen Gornergrat hat man einen fantastischen Blick auf sage und schreibe 29 der 38 Schweizer Viertausender. Die Aussichtsplattform erreicht man gemütlich mit der Zahnradbahn, die von Zermatt über die Riffelalp auf den Grat führt.

Mehr zum Gornergrat
Gornergrat

Gornergrat

Vom über 3000 Meter hohen Gornergrat hat man einen fantastischen Blick auf sage und schreibe 29 der 38 Schweizer Viertausender. Die Aussichtsplattform erreicht man gemütlich mit der Zahnradbahn, die von Zermatt über die Riffelalp auf den Grat führt.

Mehr zum Gornergrat
Klein Matterhorn - Glacier Paradise

Klein Matterhorn - Glacier Paradise

Die höchste Bergstation der Alpen erreicht man mit der Gondelbahn zum Trockenen Steg und mit der kühnen Luftseilbahn zu der in die Felswand eingehauenen Station des Klein Matterhorns.

Mehr zum Matterhorn Glacier Paradise
Klein Matterhorn - Glacier Paradise

Klein Matterhorn - Glacier Paradise

Die höchste Bergstation der Alpen erreicht man mit der Gondelbahn zum Trockenen Steg und mit der kühnen Luftseilbahn zu der in die Felswand eingehauenen Station des Klein Matterhorns.

Mehr zum Matterhorn Glacier Paradise
Erstbesteigung des Matterhorns

Erstbesteigung des Matterhorns

"Die Steigung nahm ab, wir konnten uns endlich losbinden, und Croz und ich stellten Kopf an Kopf ein Wettrennen an. Um Viertel vor 2 Uhr lag die Welt zu unseren Füssen, und das Matterhorn war besiegt. Hurra! Nicht ein Fussstapfen unserer italienischen Nebenbuhler war zu sehen." Schrieb Edward Whymper in sein Tagebuch.

Mehr zur Erstbesteigung des Matterhorns
Erstbesteigung des Matterhorns

Erstbesteigung des Matterhorns

"Die Steigung nahm ab, wir konnten uns endlich losbinden, und Croz und ich stellten Kopf an Kopf ein Wettrennen an. Um Viertel vor 2 Uhr lag die Welt zu unseren Füssen, und das Matterhorn war besiegt. Hurra! Nicht ein Fussstapfen unserer italienischen Nebenbuhler war zu sehen." Schrieb Edward Whymper in sein Tagebuch.

Mehr zur Erstbesteigung des Matterhorns
Erstbesteigung des Matterhorns

Erstbesteigung des Matterhorns

"Die Steigung nahm ab, wir konnten uns endlich losbinden, und Croz und ich stellten Kopf an Kopf ein Wettrennen an. Um Viertel vor 2 Uhr lag die Welt zu unseren Füssen, und das Matterhorn war besiegt. Hurra! Nicht ein Fussstapfen unserer italienischen Nebenbuhler war zu sehen." Schrieb Edward Whymper in sein Tagebuch.

Mehr zur Erstbesteigung des Matterhorns
Matterhorn Museum Zermatlantis

Matterhorn Museum Zermatlantis

Unter dem Dorfplatz öffnet das Museum seinen Besuchern mit der inszenierten Ausgrabungsstätte «Zermatlantis» eine bilderstarke Welt voller unglaublicher Geschichten.

Mehr zum Museum Zermatlantis
Matterhorn Museum Zermatlantis

Matterhorn Museum Zermatlantis

Unter dem Dorfplatz öffnet das Museum seinen Besuchern mit der inszenierten Ausgrabungsstätte «Zermatlantis» eine bilderstarke Welt voller unglaublicher Geschichten.

Mehr zum Museum Zermatlantis
Matterhorn Museum Zermatlantis

Matterhorn Museum Zermatlantis

Unter dem Dorfplatz öffnet das Museum seinen Besuchern mit der inszenierten Ausgrabungsstätte «Zermatlantis» eine bilderstarke Welt voller unglaublicher Geschichten.

Mehr zum Museum Zermatlantis
Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Die Hörnlihütte ist der Hotspot am Fusse des Matterhorns und eine historische Stätte des Alpinismus. Hier übernachten Gäste aus aller Welt, bevor sie über den Hörnli-, den Zmuttgrat oder über die Nordwand auf das Matterhorn steigen.

Mehr Informationen
Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Die Hörnlihütte ist der Hotspot am Fusse des Matterhorns und eine historische Stätte des Alpinismus. Hier übernachten Gäste aus aller Welt, bevor sie über den Hörnli-, den Zmuttgrat oder über die Nordwand auf das Matterhorn steigen.

Mehr Informationen
Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Hörnlihütte – das Matterhorn hautnah erleben

Die Hörnlihütte ist der Hotspot am Fusse des Matterhorns und eine historische Stätte des Alpinismus. Hier übernachten Gäste aus aller Welt, bevor sie über den Hörnli-, den Zmuttgrat oder über die Nordwand auf das Matterhorn steigen.

Mehr Informationen
Scrollen und entdecken